http://ifedeli.org/site/wp-content/themes/ifedeli/img/site-About.jpg

Tarasconi Codex: Diminuito

330px-Parma-cupola_duomo

Der Tarasconi-Codex ist ein einzigartiges Manuskript, das über 200 polyphone Werke der bekanntesten Komponisten Italiens und Europas enthält. Die Sammlung, die sich jetzt in der Bibliothek des Conservatoriums von Mailand befindet, wurde in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts am Hof von Parma zusammengestellt, wo viele Instrumentalisten angestellt waren; unter ihnen der berühmte Organist Claudio Merulo. Sie ist nicht nur außergewöhnlich, weil ihre Stücke in Partitur aufgeschrieben wurden- ein ungewöhnliches Format zu dieser Zeit- sondern auch weil, obwohl sie Werke enthält, die ursprünglich für Singstimmen komponiert waren, der Text komplett fehlt. Daher ist es wahrscheinlich, dass die Stücke für die Aufführung mit Instrumenten gedacht waren.

I Fedeli spielt diese Musik in einer für das 16. Jahrhundert typischen Besetzung, die Instrumente wie Zink, Tenorzink, Schalmei, Alt- und Tenorpommer, Posaune, Alt-, Tenor- und Bassdulzian verwendet- die sogenannten Stadtpfeifer. In Anlehnung an die Aufführungspraxis des 16. Jahrhunderts verzieren die Musiker ihre Stimmen mit virtuosen Diminutionen. Mal verwenden sie Beispiele aus Traktaten von Meistern wie Dalla Casa, Bassano oder Bovicelli, mal nehmen sie diese als Inspirationsquellen für ihre eigenen improvisierten Ornamente.

Besetzung: 6-7 Musiker
2 Zinken/Tenorzink, Schalmei, Alt-/Tenorpommer, Posaune, Alt-/Tenor-/Bassdulzian ( und evtl. Orgel).

Anmelden | Powered by WordPress designed by Jonas Hansen