http://ifedeli.org/site/wp-content/themes/ifedeli/img/site-About.jpg

Musica abbellita

Ornamentation, Diminution und Improvisation

Anon. Neun Musikanten mit ihren Instrumenten. Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel._2

Verzieren, Diminuieren und Improvisieren sind vorrangig im Studium der Alten Musik. In diesem Programm zeigen wir den Gebrauch dieser drei Ausdrucksformen während der Renaissance und der Barockzeit, ausgehend von der Improvisation für Orgelsolo, repräsentiert durch die Introduktionen von A. Gabrieli, bis hin zu Diminutionen von Madrigalen in verschiedenen Kombinationen.

Viadana, Castello, Marini, Buonamente und Gabrieli sind unter den wichtigsten Komponisten des neuen und extravaganten Stiles: der Sonate. Sie entnahmen ihre Form von der der “cori spezzati”, eine in San Marco von Venedig vorherrschenden Praxis, die die Architektur des Kirchenschiffs benutzte, um zwei oder mehr Chöre auf verschiedene Balkone zu verteilen und so eine eine stereophone Polyphonie zu kreieren.

Sich auf die Diminutionstraktate basierend, wendet I Fedeli diverse Formen der Verzierung, sowohl Cadenze als auch Passaggi, um so die Form und Farbe der Werke zu bereichern.

Besetzung: 7 Instrumente
Zwei Zinken, Drei Posaunen und zwei Orgeln

 

Anmelden | Powered by WordPress designed by Jonas Hansen | Impressum/Imprint